Infos zu E-Check, Rauchmelder,Alarmanlage und Co.:


 


 

E-CHECK bietet Schutz für die Familie und spart Geld

 

Im Gewerbe gibt es die Vorschrift schon seit langem. Aber seit dem 1. Oktober 1997 sind Wohnungen und andere privat genutzte Gebäude von der Prüfpflicht der elektrischen Anlagen nicht mehr ausgeschlossen. Nach der VDE Norm 0105 „Betrieb von elektrischen Anlagen“ haften Mieter und Eigentümer von Wohnanlagen für entstandenen Schaden. Außerdem muss der Eigentümer jederzeit den einwandfreien Zustand der Elektroanlage nachweisen können. Doch was zunächst wie eine Einschränkung und Bürde erscheinen mag, bietet in Wirklichkeit Chancen: Mit dem E-CHECK!

 

Auch heute noch ist im Bewusstsein vieler Hausbesitzer und Mieter die Meinung verankert, die Elektroinstallation sei „auf alle Ewigkeit“ ausgelegt. Dass dies ein gravierender Irrtum ist, belegen die Schadensstatistiken eindrucksvoll. So verursachten Strom und Blitzschlag allein in der letzten Dekade einen Schaden von unglaublichen 3,4 Milliarden EURO, und die Zahl an jährlichen Stromschäden steigt unaufhörlich an.

Der E-CHECK, dessen Einführung nun bereits einige Jahre zurückliegt, bietet größtmögliche Sicherheit vor Sach- und Personenschäden. Bedenkt man den in Deutschland hohen Bestand an Altbauten und eben die Entwicklung der Schadensummen in den letzten Jahren, dann ist der Bedarf an Überprüfungen enorm. Selbst in renovierten Bauten sind veraltete Anlagen, die nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, oftmals keine Seltenheit. 

 

Die ausschließlich von Fachbetrieben der Elektroinnung vergebene Plakette 

E-CHECK dokumentiert, dass keine Defekte an den elektrischen Anlagen und daran angeschlossenen Geräten bestehen. Überspannungen, Brände und Stromschläge verursacht durch Elektrizität gehören dann der Vergangenheit an. Die damit einhergehenden Vorteile liegen auf der Hand. Man vermeidet unnötigen Ärger und Stress aufgrund hoher Reparaturkosten und nervender Ausfallzeiten. Die Funktionssicherheit ist garantiert. Gerade die in Bädern durch Feuchtigkeit bestehenden Gefahrenquellen werden erkannt und mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen beseitigt. Der Schutz für Kinder, die die Bedrohungen durch Strom noch nicht registrieren können, ist ein (lebens-) wichtiger Aspekt, wenn es um die Sicherheit zu Hause geht.

 

Dazu kommt ein wirtschaftlicher Faktor. Die zum E-CHECK gehörende Beratung rund um Energiesparmöglichkeiten und Komfortsysteme ist ein von Elektrofachbetrieben angebotener Service. Elektrogeräte der neuesten Generation verbrauchen bis zu 50% weniger Strom als Geräte aus den 70er Jahren. Die Anschaffungskosten haben sich daher relativ schnell amortisiert. Zudem tragen die Maschinen aufgrund der geringeren Geräuschkulisse erheblich zum Wohnkomfort bei. Auch moderne Energiesparlampen leben bis zu achtmal länger als herkömmliche Glühlampen. Die Gerätehersteller unterstützen den E-CHECK und stehen daher in engem Kontakt zu den Elektromeistern, so dass diese laufend über die aktuellen Entwicklungen informiert sind.

Der E-CHECK ist eine gründliche, bundesweit anerkannte und normengerechte Prüfung der gesamten elektrischen Anlage und der elektrischen Geräte. Dies haben auch viele namhafte Gebäudeversicherer erkannt und gewähren Prämienvorteile für geprüfte Haushalte. Außerdem hält man sich an die Bestimmungen und kann im Schadensfall das E-CHECK Messprotokoll vorweisen. Es dient als Beleg zur Vorlage bei den Versicherungen.

    


 

Rauchwarnmelder retten Leben


 

200.000 Brände jährlich in Deutschland zeigen, das die Gefahr allgegenwärtig ist. Manchmal kommen die Beteiligten mit einem blauen Auge davon, ist jedoch der Brandherd in unmittelbarer Nähe, bleibt wenig Zeit. Die Erfahrung der Feuerwehr lautet :nur vier Minuten bleiben durchschnittlich zur Flucht. Bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch kann den Tod bedeuten. So sterben in deutschen Privathaushalten jährlich 600 Menschen an den Folgen eines Brandes.

Das Problem zum Beispiel bei defekten elektrischen Leitungen oder Elektrogeräten ist, das es erstmal zu schwer erkennbaren Schwelbränden kommt , die giftigen Rauch erzeugen bevor sie in offenes Feuer umschlagen.


 

Ein Tod durch Brand ist heimtückisch, meist fällt man nicht den Flammen zum 

Opfer sondern dem Rauch. Und der überrascht oft im Schlaf ,den eine evtl. Geruchsbildung kann dann nicht wahrgenommen werden. Schon 3 Atemzüge Brandrauch führen zu einer Rauchvergiftung die Lunge und Atemwege verätzt.Wer nicht stirbt, kann lebenslange Hirnschäden zurückbehalten.Deshalb sollte für Sie und ihre Familie der Rauchmelder Pflicht sein.(Gesetz ab 31.12.2016) Wir beraten Sie gerne!

 

 

Funk Alarm Anlagen 
 

Eine moderne Funkalarmanlage wie die Secvest 2Way von ABUS bietet einen lückenlosen Schutz für Ihre Wohnung, Praxis, Büro oder das Einfamilienhaus. 

Mit dieser Anlage ist es möglich sich gegen Feuer, Wasser und Einbruch 

zu schützen. Die Anlage im edlen zeitlosen Design meldet an Ihr Handy oder einen externen Wachdienst, wenn in Ihrem Objekt die Technik versagt (zB Heizung) ,ein Brand ausgelöst wurde, ein Wasserrohr geplatzt ist, sie selber Hilfe brauchen (Notruf) oder jemand versucht einzubrechen.

Die Funkkomponente ermöglicht eine schnelle und saubere Nachrüstung in ihrer Immobilie. Abus bietet zusätzlich Mechatronischen Schutz für Ihre Türen und Fenster ,die nicht nur Alarm auslösen sondern auch das Eindringen erschweren. 


 

Einbruchschutz wird in  NRW staatlich gefördert !


 

Unabhängig von anderen Maßnahmen kann die Förderung für 

den Einbruchschutz  bei der KFW alleine beantragt werden.

Unterstützt werden Maßnahmen zum Einbruchsschutz mit einem

zinsgünstigen Darlehn (Effektivzins:1%) bis zu max 50% 

der förderfähigen Kosten, jedoch min 1500€ und höchstens 15000€ 

pro Wohnung/Haus. Demnach ist eine Förderung ab 3000€ 

Gesamtkosten möglich. Einen finanziellen Zuschuss gibt es 

allerdings nicht.


 


 


 


 

    

Fuhrpark

 

 

Solar Anlage

 

 

Montage
E- Installation
Funk Video Sprechanlage
Funk Alarm Zentrale